Florian Favre "Néology"

Florian Favre "Néology"

10 Asylstrasse Uster

Freitag, 03. Dezember 2021 von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr

 

Florian Favre "Néology"

Florian Favre kehrt mit seinem Projekt Néology zu seiner «ersten Liebe» zurück: Dem Hip-Hop. Er fungiert dabei als Rapper und wird am Keyboard von verschiedensten Musikern begleitet. Mit diesem akustischen und energiegeladenen Feuerwerk lotet Favre die Grenzen der Interaktion zwischen Text und Musik aus.

"Eine Energiebombe, die Poesie mit Ironie und dem unwiderstehlichen Wunsch zu tanzen verbindet"
Wenn man diese gewagte Kombination jemandem zutraut, dann ihm: der Schweizer Jazzpianist und Komponist Florian Favre kehrt mit Néology zu seiner ersten musikalischen Liebe zurück: dem Hip-Hop. Nachdem ihn das Stipendium des Kantons Fribourg nach New Orleans und New York geführt hatte, konkretisiert Favre nun die Früchte seiner Inspirationen in dieser neuen Formation, in welcher er zugleich als Rapper und Pianist fungiert. 
 
Zusammen mit Gastmusikern aus Frankreich und seinem Trio lotet Favre die Grenzen der Interaktion zwischen Text und Musik aus und kreiert eine Mischung aus Jazz, Pop und Hip-Hop, wo Poesie und Ironie verschmelzen.
 

Florian Favre (composition, piano, vocal)
Manu Hagmann (double bass)
Arthur Alard (drums)
Shems Bendali (trumpet)
Simon Girard (trombone)
Erwan Valazza (guitar)